Der Equidenpass – Legitimationspapiere beim Pferd

Ohne Equidenpass kein Pferdetransport!

Sie haben ein Pferd und müssen von A nach B?
Dann sollten Sie sicherstellen, daß bei dieser Reise auch immer der Equidenpass mit an Board ist.
Ansonsten kann es bei einer Kontrolle für Sie, als Pferdebesitzer – oder aber auch für den Transporteure Ihres Vertrauens – teuer werden!
Warum, erklären wir in dem nachfolgenden Artikel .

Rechtliche Grundlagen

Alle Pferdebesitzer sind gemäß der Viehverkehrsverordnung zur Meldung ihrer Equiden im zuständigen Veterinäramt verpflichtet. Bei Zuwiderhandeln stellt dies eine Ordnungswidrigkeit dar, die mit einem Bußgeld geahndet werden kann.
Seit dem 1. Juli 2009 benötigen daher alle Pferde binnen sechs Monaten nach ihrer Geburt einen Equidenpass. Hintergrund ist – neben der Viehverkehrsordnung – die Verordnung der Europäischen Kommission zur Identifikation von Equiden vom 6. Juni 2008 –  die sogenannte Equidenpassverordnung.

Hiermit soll u.a. die Identifizierung von Equiden verbessert und eindeutiger gemacht werden. So möchte man Missbrauch und Mehrfachausstellung von Pässen vorbeugen. Diese Verordnung ist in den Mitgliedstaaten unmittelbares Recht geworden. Die Zuchtverbände identifizieren daher die Fohlen bereits bei Fuß der Mutter und stellen den Equidenpass aus.

Der Equidenpass ist n der EU aber auch bereits  seit dem Jahr 2000 Vorschrift  und wurde schon vor dem 1. Juli 2009 für alle Pferde/Ponys spätestens mit der Eintragung als Turnierpferd ausgestellt. 
Der Equidenpass ist ein Dokument, dass  für alle Pferde und Ponys innerhalb der EU bei jedem Transport – z.B. zum Tierarzt oder Turnier –  mitgeführt werden muss.
So schreibt es die EUVOI/2008 und die jeweiligen Tiertransportverordnungen der Länder vor.

Wer ein Pferd von einem Bestand in einen anderen Bestand ohne Equidenpass transportiert, begeht im Sinne der Verordnung eine Ordnungswidrigkeit, die ebenfalls mit einem Bußgeld geahndet werden kann.  Zudem ist der erforderliche Impfschutz bei einer Turnierteilnahme oder bei grenzüberschreitenden Transporten durch dieses Dokument nachzuweisen. 

Auch Kauf und Verkauf eines Equiden ohne Pass verstößt gegen die Verordnung, weil damit im Regelfall die Verbringung des Pferdes in einen anderen Bestand verbunden ist. Die Schlachtung eines Equiden ohne Pass ist verboten, ebenso ist die Tierkörperbeseitigungsanstalt angehalten, keine Tierkörper von Equiden ohne Pass zu entsorgen.

Welche Informationen enthält der Equidenpass?


Der Equidenpass, ein DIN A5 großes Buch, enthält die Informationen über Herkunft, Besitz und Identität des betreffenden Tieres, insbesondere sind angegeben:

  • Name und Adresse des Besitzers
  • Beschreibung des Equiden mit Angabe der Farbe und Abzeichen
  • Graphische Eintragung der Abzeichen, Brände, Narben sowie mind. drei Wirbel
  • Durchgeführte Impfungen
  • Medikations- bzw. Identitätskontrollen
  • Arzneimittelbehandlungen
  • Erklärung des Besitzers zur späteren Nutzung (Schlachttier oder nicht Schlachttier)

Zusätzlich zum Equidenpass wird eine Eigentumsurkunde erstellt, die dem Inhaber des Dokumentes das Eigentum bescheinigt.

Wo bekommen Sie dieses Identifikationsdokument?


Zur Beantwortung dieser Frage ist zu unterscheiden, ob es sich um ein Pferd mit oder ohne Abstammungsnachweis /Geburtsbescheinigung handelt!

  • Equiden mit Abstammungsnachweis/Geburtsbescheinigung einer anerkannten Züchtervereinigung:
    Die jeweilige anerkannte Züchtervereinigung stellt den Equidenpass aus!
  • Equiden ohne Abstammungsnachweis/Geburtsbescheinigung einer anerkannten Züchtervereinigung: (Sonstige Zucht- und Nutzequiden)
    Der Pferdezuchtverband des jeweiligen Bundeslandes stellt den Equidenpass aus!

Um einen Equidenpass zu erhalten, ist es erforderlich, dass der Equide zuerst registriert wird. Diese Registrierung können praktizierende Tierärzte (Hoftierärzte) oder die Beauftragten des Verbandes vornehmen.

Ein Gedanke zu „Der Equidenpass – Legitimationspapiere beim Pferd

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.